Allgemein, Deutschland, Europa, Reisen, Restaurants in Deutschland, Verweilen
Schreibe einen Kommentar

WINETASTING IN DER PFALZ

Weinbar Dietrich

Immer wieder die Pfalz. Aber meine Leser kennen ja inzwischen meine Vorliebe für diese wunderschöne Ecke rund um Bad Dürkheim.

Bad Dürkheim

Bad Dürkheim

Vor Jahren haben mich auf Reisen immer wieder die tollen Weingüter Südafrikas und Westaustraliens begeistert. Verursacht natürlich einerseits durch klasse Weine, aber vor allem auch durch die toll gelegenen und gestalteten Locations und die unkomplizierte Art der Gastfreundschaft. Wie herrlich konnte man da auf den Veranden sitzen, Verkostungen machen und kleine Leckerbissen genießen. Warum gab es sowas nur nicht in unseren verstaubten Winzerbetrieben in Deutschland?

Dietrichs Secco

Dietrichs Secco

Weinbar Dietrich in Großkarlbach

Es hat ein paar Jahre gedauert, aber jetzt gibt es sie! Und da ich ja an Vielem in der Pfalz inzwischen Gefallen gefunden habe, verwundert es nicht, dass ich euch heute ein paar dieser toll gestalteten Plätzchen hier vorstellen möchte. Unser Weg führt uns zunächst in die Weinbar Dietrich in Großkarlbach. Ist das wirklich die Pfalz? Man kommt sich fast vor wie in der Toskana, wenn man die kleine Anhöhe zur Weinbar hinaufsteigt, sich bei schönem Wetter auf der Terrasse platziert oder sich bei nicht ganz so schönem Wetter im Inneren der Bar niederlässt. In beiden Fällen kann man den Blick über die Spitzenlagen, die das Gut umgeben, bis hinein in die Rheinebene schweifen lassen.

Innen in der Weinbar Dietrich

Innen in der Weinbar Dietrich

Von den Weinen muss man sich schon selbst überzeugen, aber die Bar besticht durch ihr klares Design und die natürlichen Materialien, die zur Gestaltung verwendet werden. Einfach eine super Location zum Entschleunigen, Freunde treffen und guten Wein verkosten.

Weingut Mussler in Bissersheim

Weingut Mussler

Weingut Mussler

Etwa einen Kilometer läuft man durch von Großkarlbach nach Bissersheim durch Weinlagen, an deren Rebstöcke die Trauben sich inzwischen in ein dunkles Blau verfärbt haben. Auch beim Mussler ist richtig viel los, aber da es hier eine Vielfalt an Außensitzbereichen gibt, verteilen sich die Gäste wunderbar. Es gibt leckeres Essen – denn spätestens jetzt sollten wir auch mal für eine Unterlage beim Winetasting sorgen. Selbstverständlich ist auch der Wein wieder einmal exzellent. Aber was hier ganz besonders ist, ist der weitläufige Park, in dem man sich auch die Beine vertreten kann.

Park im Weingut Mussler

Park im Weingut Mussler

Gebrüder Meurer in Großkarlbach

Und wenn man schon in Großkarlbach ist, dann kann man auch noch bei den Gebrüder Meurer vorbeischauen, deren Weingut eher im traditionellen Stil gestaltet ist. Dafür gibt es hier ein richtiges Restaurant und sogar Hotelzimmer. Beim Meurer ist es vor allem auch der im mediterranen Stil angelegte Garten, der Besucher anlockt.

Badehaus bei Meurer

Badehaus bei Meurer

Alex Weinlounge in Herxheim

Die dritte Station an dem Tag ist dann Alex Weinlounge in Herxheim, über die ich schon an anderer Stelle in meinem Blog geschrieben habe. Aber sie ist immer wieder einen Besuch wert. Über die Qualität der Weine brauch ich auch in diesem Fall nicht zu schreiben, denn da muss jeder das finden, was ihm am besten gefällt. Sicher ist nur, dass er etwas findet in dem umfassenden Angebot der Winzergenossenschaft Herxheim aus Secco, Riesling, Weißburgunder, Sauvignon Blanc etc..

Alex Weinlounge

Alex Weinlounge

Bezüglich der Architektur hat man auch hier auf Reinheit, klare Linien und natürliche Materialien geachtet. Stylische Hingucker, wie zum Beispiel die Deckenlampen, peppen die Optik noch etwas auf. Am Sonntagnachmittag ist die Weinlounge gut besucht – wie fast immer zu den Öffnungszeiten. Wenn das Wetter ein bisschen mitspielt sind vor allem die Außensitzplätze mit dem Blick in die Rheinebene heiß begehrt. Aber wer außen keinen Tisch mehr findet, der fühlt sich auch Sommer wie Winter innen in dem geschmackvollen zweistöckigen Gastbereich sehr wohl.

Weingut Fritz Ritter in Bad Dürkheim

Und noch ein Weingut möchte ich ganz kurz vorstellen: Das Weingut Fritz Ritter in Bad Dürkheim. Allein das altehrwürdige Gebäude inmitten der Stadt und der fantastisch angelegte Garten lohnen einen kurzen Besuch. Aber dann ist es auch ein absolutes Muss, einen der vielfach prämierten Spitzenweine, die in den hauseigenen Lagen angebaut werden, zu verkosten.

Fritz Ritter in Bad Dürkheim

Fritz Ritter in Bad Dürkheim

Saline von Bad Dürkheim

Saline von Bad Dürkheim

Gut, dass es hoffentlich noch viele Wochenenden für mich geben wird, an denen wir weitere der toll inszenierten Weingüter besuchen werden. Eins ist jedenfalls für mich klar: Es ist jetzt schon gelungen hier ein neues modernes Feeling zu kreieren, das dem, das man aus Übersee-Destinationen kennt, in nichts mehr nachsteht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*