Alle Artikel in: Verweilen

Weinbar Dietrich

WINETASTING IN DER PFALZ

Immer wieder die Pfalz. Aber meine Leser kennen ja inzwischen meine Vorliebe für diese wunderschöne Ecke rund um Bad Dürkheim. Vor Jahren haben mich auf Reisen immer wieder die tollen Weingüter Südafrikas und Westaustraliens begeistert. Verursacht natürlich einerseits durch klasse Weine, aber vor allem auch durch die toll gelegenen und gestalteten Locations und die unkomplizierte Art der Gastfreundschaft. Wie herrlich konnte man da auf den Veranden sitzen, Verkostungen machen und kleine Leckerbissen genießen. Warum gab es sowas nur nicht in unseren verstaubten Winzerbetrieben in Deutschland? Weinbar Dietrich in Großkarlbach Es hat ein paar Jahre gedauert, aber jetzt gibt es sie! Und da ich ja an Vielem in der Pfalz inzwischen Gefallen gefunden habe, verwundert es nicht, dass ich euch heute ein paar dieser toll gestalteten Plätzchen hier vorstellen möchte. Unser Weg führt uns zunächst in die Weinbar Dietrich in Großkarlbach. Ist das wirklich die Pfalz? Man kommt sich fast vor wie in der Toskana, wenn man die kleine Anhöhe zur Weinbar hinaufsteigt, sich bei schönem Wetter auf der Terrasse platziert oder sich bei nicht ganz …

Weinstube in Forst

ERLEBNISTAG WEINSTRASSE

Es gibt mal wieder eine Geschichte aus der Pfalz. Schon wieder? Tja, es wird in der Tat noch ein Weilchen dauern, bis ich von all den Weinfesten und Events, die dort pausenlos stattfinden, berichtet habe… Ich glaube, das ist ein unerfüllbares Vorhaben, das noch dazu irgendwann die Leber ruinieren würde.  Am Wochenende fiel mir der Veranstaltungskalender von Bad Dürkheim in die Hände.  Der ist tatsächlich fast so umfassend, wie unserer hier in Augsburg mit immerhin fast 300.000 Einwohnern. Während sich der Bayer auch gerne mal bei kulturellen Veranstaltungen die Zeit vertreibt, sind die Geselligkeiten der Pfälzer ziemlich gastronomielastig. Um nicht zu sagen, es geht ausschließlich um Wein und Pfälzer Schmankerl. Die längste Vergnügungsmeile der Welt Letztes Wochenende war nun wieder ein Highlight im Pfälzer Eventkalender angesagt, der „Erlebnistag Deutsche Weinstrasse„. Immer am letzten Sonntag im August wird die komplette Weinstraße von Bockenheim im Norden bis Schweigen-Rechtenbach an der französischen Grenze für den Autoverkehr gesperrt. Dadurch wird der Weg frei für Radfahrer, Wanderer und Inline-Skater, auf die in Weingütern und Gaststätten am Wegesrand inmitten der malerischen …

Teezeremonie

JAPANISCHES TEEHAUS

Den Chinesischen Turm im Englischen Garten kennen alle Münchner. Aber das Japanische Teehaus? Kaum einer nimmt es zur Kenntnis und wenn wir nicht im Zuge der Vorbereitungen zu unserer Japanreise gerade alles aufsaugen würden, was mit Japan zu tun hat, wäre es uns wohl auch verborgen geblieben. Freunde hatten uns darauf aufmerksam gemacht und zwar auf die an einem Wochenende im Monat im Teehaus stattfindenden japanischen Teezeremonien. Wir hatten uns mit dem Gedanken getragen, an einem Teeritual in Japan teilzunehmen. Aber letztendlich hat uns dann die zeitliche und monetäre Investition davon abgehalten. Eine traditionelle Zeremonie dauert Stunden, mit Vor- und Nachbereitung sogar Tage. Und man kann dafür in Japan gut und gerne 100 bis 200 Euro hinlegen, ohne sicher zu sein, nicht doch in einem touristischen Spektakel gelandet zu sein. Unbekanntes Kleinod im Englischen Garten Da bietet doch das Japanische Teehaus im Englischen Garten eine völlig andere Perspektive. Gerade mal 8 Euro kostet die Vorführung, die von Freiwilligen der Gesellschaft der Freunde des Teewegs e.V. gestaltet wird. Bei einer Einführung erfährt man Interessantes über die …

Hinanger Wasserfall

HINANGER WASSERFALL

Wer mal für einen halben Tag – vor allem, wenn es richtig heiß ist – eine kleine beeindruckende Wanderung machen möchte, der liegt mit dem Hinanger Wasserfall völlig richtig. Irgendwo in dem überschaubaren Ort Hinang stellt man das Auto ab und folgt der Beschilderung in Richtung Wasserfälle. Zunächst gibt der Wegweiser 50 Minuten Gehzeit an. Aber schon nach 10 Minuten, erfährt man, dass es lediglich noch 10 Minuten sind. So ganz stimmt das allerdings nicht, zumal dies auch nur die Zeitmessung bis zum Einstieg ist. Dann führt der Weg, der 2010 erneuert wurde, steil über Treppen und Stege hinauf zum Wasserfall. Das Szenario ist beeindruckend und wie so oft fragen wir uns alle, warum diese kleine Naturschönheit erst jetzt zum ersten Mal von uns wahrgenommen wurde. Weiterwandern oder Einkehren Wem der kleine Ausflug zu wenig Aktivität bietet, der kann entweder noch Richtung Sonnenköpfe wandern oder über Wiesenlandschaft wieder zurück nach Hinang wandern. Einkehrmöglichkeit gibt es im Berghotel Sonnenklause, zu dem man vom Wasserfall noch etwa 20 Minuten wandert. Allerdings wirkt die Sonnenklause von außen nicht …

am Restaurant

ELBSEE

Den Elbsee hatte ich im letzten Jahr im Winter zum ersten Mal kennengelernt und wollte auf jeden Fall im Sommer wieder an ihn denken, wenn man mal ein Ausflugsziel parat haben musste, das gerade von Augsburg aus relativ schnell erreichbar war. Man fährt gerade mal eine Stunde ins Unterallgäu und ganz in der Nähe von Marktoberdorf liegt er dann auch schon. Und das ist auch bereits der erste Grund, der für den See spricht: 5 Gründe für einen Kurztrip an den Elbsee Die kurze Anreise aus Augsburg und München und trotzdem Allgäuer Luft schnuppern. Man kann also ganz entspannt nach dem Ausschlafen und dem Frühstück losfahren und ist schon eine gute Stunde später inmitten dieses Idylls. Es gibt einen etwa sieben Kilometer langen Wanderweg, der großzügig um den Elbsee herumführt, in etwa 100 Minuten begehbar ist und keine allzu großen Anforderungen an den Wanderer stellt. Und dennoch hat man fast überall wunderschöne Ausblicke auf den See und die Landschaft. Stellenweise führt der Weg malerisch auf Stegen durch das Schilf und unberührte Wildblumenwiesen. Bei schönem Wetter …

Alex Weinlounge in Herxheim in der Pfalz

HERXHEIM / PFALZ

Vor einigen Jahren hätte ich sicherlich noch unwissend gefragt, wo denn Herxheim in der Pfalz liegt, denn eigentlich bin ich ja etwas unfreiwillig ein Pfalz-Fan geworden. Meine beste Freundin hatte beschlossen, ihren Lebensmittelpunkt der Liebe wegen dorthin zu verlegen. Und nicht nur ich war anfänglich skeptisch, ob man dort als eingefleischter und bekennender Bayer tatsächlich dauerhaft ebenfalls Lebensqualität finden kann. Weinlounge an der Pfälzer Weinstraße Aber die Einstiegszweifel sind längst verschwunden und bei jedem Besuch tun sich neue fantastische Entdeckungen auf. Diesmal betraf es Alex Weinlounge in der Winzergenossenschaft Herxheim in der Pfalz, eigentlich Herxheim am Berge. Nun ja, „am Berge“ wirkt gering übertrieben, aber tatsächlich befindet sich hier die höchste Erhebung der Pfälzer Weinstraße. Die Location wirkt ein wenig mondän mit ihren Terrassen, Loungemöbeln und Sonnenschirmen und tatsächlich ist es dort auch noch proppenvoll… Geht der Pfälzer am Sonntagnachmittag denn nicht ausschließlich wandern oder auf eines der zahlreichen Weinfeste in der Umgebung? Offensichtlich nicht nur. Mediterranes Ambiente außen und modernes gefälliges Design innen – die Pfalz hat sich in den letzten Jahren nicht nur …

November auf der Fraueninsel im Chiemsee

FRAUENINSEL

November auf der Fraueninsel im Chiemsee Der wiederholte Besuch der Fraueninsel im Sommer und mehrfach anlässlich des Christkindlmarktes weckte den Wunsch, einmal wenigstens eine Nacht auf der Insel zu verbringen, den Alltag quasi am Festland zurücklassend. Es gibt verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten auf der Fraueninsel. Die interessanteste davon schien mir das Kloster Frauenwörth. Der Überlieferung zufolge wurde dieses im 8. Jh. vom Agilolfinger-Herzog Tassilo III. gegründet. Die erste Äbtissin war Irmengard, eine Urenkelin Karls des Großen, die 1929 selig gesprochen wurde. Heute dient das Kloster vor allem als Rahmen für Seminare, Kongresse und Kurse der Erwachsenenbildung. Damit hält das Kloster an einem zentralen Grundsatz des benedektinischen Lebens fest: der bereitwilligen Aufnahme von stets willkommenen Gästen. Die für den Seminarbereich zuständige Benediktinerin, Sr Scholastica Mc Queen ließ mich in einer ersten Antwortmail wissen, dass sie “eigentlich keine Termine am Wochenende für nur eine Übernachtung vergeben, uneigentlich (sic!) aber zwei Termine frei wären.“ Im November hat auf die Fraueninsel ihren besonderen Reiz Wir haben uns für den zweiten entschieden: vom 20. auf den 21. November. Vielleicht nicht der beste …

Wien im Advent in abendlicher Beleuchtung

WIEN

Einfach treiben lassen, das war diesmal das Motto der Kurzreise nach Wien im Advent. Wir hatten überhaupt keine Pläne, außer das Musical Mozart zu besuchen, in dem ein Freund von uns auftrat. Ansonsten galt es, den ganzen Tag durch Wien zu streifen und nichts besichtigen, besuchen oder einkaufen zu müssen. Wie herrlich! Natürlich ist Wien iim Advent brechend voll mit Touristen, die alle die Innenstadt mit ihren Sehenswürdigkeiten bevölkern. Aber sobald man sich ein wenig abseits dieser Touristenpfade bewegt, nimmt man von all der Betriebsamkeit kaum noch etwas wahr. Bezaubernd beleuchtetes Wien im Advent Aber zwei Gründe gibt es, sich dennoch wenigstens für eine gewisse Zeit im 1. Bezirk und seinen Anrainern aufzuhalten, nämlich die unglaublich schöne Weihnachtsbeleuchtung. Wohl keine Stadt in Europa kann eine derart ästhetische und geschmackvolle Lichtdekoration aufweisen. In vielfältigen Formen, Farben und Figuren präsentieren sich die Beleuchtungen über und an den Straßen und bilden einen beeindruckenden Blickfang. Vielfältige Weihnachtsmärkte Den zweiten Grund für einen Innenstadtbesuch stellen die Weihnachtsmärkte in Wien dar. Wie viele es davon tatsächlich gibt, kann ich kaum einschätzen, …

Blick auf den Schilfsaum am Ammersee im Herbst

AMMERSEE IM HERBST

Eigentlich sind es nur 45 Minuten von München oder Augsburg – und dennoch fühlt man sich weit weg von städtischen Einflüssen, wenn man raus fährt an den Ammersee im Herbst. Klar, Ammersee im Sommer kann jeder. Da locken die Ausflugsdampfer, die Segelboote, die Biergärten und der Heilige Berg Andechs. Und das ist bei Weitem nicht alles, was der See und seine Ufer als Urlaubs- und Ausflugsregion zu bieten haben. Winterschlaf am Ammersee im Herbst? Aber wie sieht es im Spätherbst aus? Beginnt dann der Winterschlaf in Herrsching, Utting, Inning oder wie die Ortschaften rund um den See alle heißen? Mitnichten! Der See hat auch in der „staden“ Zeit seine besonderen Reize, vor allem, wenn noch die letzten spätherbstlichen Sonnenstrahlen die Wasserfläche zum Glitzern bringen, der Wind das Schilf am Ufer ein wenig heftiger als sonst rüttelt und die Bootshäuser in klarem Licht so gar nicht Bayerisch wirken. Beim Spaziergang am Ufer gewinnt man so vielfältige Eindrücke, nicht nur von der Natur, sondern auch von der Architektur, die die Ufer säumen und uns kurzzeitig entweder in …

Herbst in der Pfalz

HERBST IN DER PFALZ

„Gibt es denn etwas schöneres als den Herbst in der Pfalz?“ Aus tiefstem Herzen eines älteren Herrn kam diese Frage – gestellt an willkürlich ausgesuchte Spaziergänger, die an diesem Sonntagnachmittag den kleinen Weg hinauf zum Spielberg in Bad Dürkheim gewandert waren und sich nun auf dem Spielberg an dem idyllisch platzierten Weinausschank von Philipp Hofmann trafen. In der Tat konnte man sich in diesem Moment fast kein paradiesischeres Plätzchen vorstellen: Inmitten von Weinlagen, die sich zunehmend mit herbstlicher Verfärbung präsentierten, mit einzigartigem Blick in die Rheinebene, die wärmende Sonne im Gesicht und über einem einen strahlend blauen Himmel – nicht zu vergessen, in der Hand ein Glas Spielberg Riesling! Mit einem Glas Riesling den Herbst in der Pfalz genießen Tja, da ist man selbst als Bayerin, die sich täglich beteuert, das Glück zu haben, an einem der schönsten Flecken der Welt zu leben, geneigt, dem älteren Herrn, der übrigens anmerkte, schon einiges von der Welt gesehen zu haben, recht zu geben. Und dies nicht nur, weil man sich in Gesellschaft eines eingefleischten Pfälzers und dessen …